Startseite Informationen
Aktuelles
Bericht von den Landesmeisterschaften 2009/10 Snooker in Karlsruhe PDF Drucken E-Mail

Gleich zu Beginn des Jahres trägt der BVBW das höchste Turnier in Baden-Württemberg, die Landesmeisterschaften Snooker aus. Die Wettbewerbe der Damen, Senioren und Herren wurden in Karlsruhe ausgetragen. Der Teamwettbewerb wurde in Nußloch gespielt. Gastgebende Vereine in Karlsruhe waren der Snookerclub 147 Karlsruhe und die Snookerfreunde Karlsruhe gemeinsam.

Begonnen haben die Landesmeisterschaften am Samstag (02.01.2010) mit dem Halbfinale und Finale des Teamwettbewerbs. Den Titel "Pokal-Landesmeister 2010" konnten sich die Favoriten vom BC 1891 Stuttgart vor der Mannschaft BV Pforzheim 2 sichern. Im Spiel um den 3. Platz setzte sich das Team BSC Freiburg-Kaiserstuhl gegen die Mannschaft SC 147 Karlsruhe 2 durch.

Am Tag darauf fanden die Seniorenmeisterschaften bei uns und die Damenmeisterschaft parallel beim SC 147 statt. Die Landesmeisterschaften der Senioren wurden von einem sehr stark aufspielenden Thomas Moser (BC 1891 Stuttgart) dominiert, der sich ohne Niederlage den Titel sicherte. Sein Vereinskollege Norbert Hofheinz erzielte zwar im Finale mit 68 Punkten das höchste Break des Turniers, konnte damit aber nur einen Frame gewinnen und verlor 1:3. Den dritten Platz sicherte sich Andreas Gut (BV Villingen-Schwenningen) mit einem 2:1 über einen sehr starken Thomas Maenner (SC 147 Karlsruhe).  

Bei den Damen starteten 5 Spielerinnen in einer Gruppe „Round-Robin“. Neben Xenia Brühn von den Snookerfreunden und der Mit-Favoritin Anja Vucicevic aus Dallau war der Snookerclub 147 Karlsruhe mit 3 Starterinnen sehr stark vertreten. Rotraut Raecke hatte sich viel vorgenommen und wollte den Titel gewinnen musste aber bereits in der zweiten Runde gegen ihre schärfste Konkurrentin Anja Vucecievic antreten. Anja zeigte sich an diesem Tag in sehr guter Form und lies Rotraut nicht wirklich eine Chance. So waren nach einer klaren 0:2 Niederlage für Rotraut alle realistischen Titelhoffnungen leider schon begraben. Xenia (SF Karlsruhe), Nicole Breitenstein und Sandy Müller (beide SC 147 Karlsruhe) spielten nach Niederlagen gegen Rotraut und Anja den 3. Platz unter sich aus. Landesmeisterin wurde Anja Vucicevic, Vizemeisterin Rotraut Raecke. Auf den weiteren Plätzen Nicole Breitenstein, Xenia Brühn und Sandy Müller.
Allen Teilnehmerinnen Herzlichen Glückwunsch!

Am Montag und Dienstag fand schließlich der Herrenwettbewerb statt. Für die Snookerfreunde Karlsruhe waren Jörn Maaßen und Andreas Vetter am Start. Beide wurden in die gleiche Gruppe gelost, in der außerdem noch Mitfavorit Florian Werres und Jungtalent Wladimir Ponomorenko spielten. Andreas scheiterte leider ohne Sieg in der starken Gruppe, aber Jörn konnte sich gegen Wladi Ponomorenko durchsetzen, wurde in seiner Gruppe Zweiter und durfte somit am Finaltag nochmals ran.
Am Finaltag spielten dann die Gruppenersten über Kreuz gegen die Zweiten. Jörn hatte es mit dem sehr sicher aufspielenden Thomas Senne zu tun und musste sich mit 0:2 geschlagen geben. Auch die anderen Viertelfinale wurden von den Gruppenersten gewonnen. Im Halbfinale kam es zu dem clubinternen Duell Ergün Zarbali gegen Florian Werres (beide SC 147 Karlsruhe), der zu dem Zeitpunkt noch kein Spiel verloren hatte. So sollte es auch nach dem Halbfinale bleiben, das Florian mit 2:1 und einer Serie von 54 Punkten gewann. Im anderen Halbfinale setzte sich Thomas Senne (BC 1891 Stuttgart) gegen Peter Wagner (PBC Offenburg) mit 2:1 durch. Im Finale konnte Florian an seine gute Offensivform anknüpfen und bezwang Thomas Senne mit 3:1 und spielte hierbei gleich drei Breaks über 40 Punkte. Peter Wagner gewann gegen Ergün Zarbali das Spiel um Platz 3. Das höchste Turnierbreak erzielte Ergün Zarbali mit 69 Punkten in der Gruppenphase.
Dem Landesmeister Florian Werres und den Platzierten Herzlichen Glückwunsch!

[HH] 10.01.2010

 
Spielbericht 5. Liga-Spieltag PDF Drucken E-Mail

Mit dem 5. Spieltag am 12. Dezember ist für unsere Mannschaften das Liga-Jahr 2009 nun abgeschlossen. Zwei Spieltage der Hinrunde in den Verbandsligen werden erst im Januar ausgetragen, bevor dann im Februar die Rückrunde beginnt.

In der Verbandsliga West kam es wie am vorangegangenen Spieltag zu zwei stadtinternen Duellen mit Mannschaften des SC 147 Karlsruhe: Die 1. Mannschaft der Snookerfreunde empfing beim Heimspiel das Team SC 147 Karlsruhe 4 und konnte die Begegnung klar mit 6 : 0 für sich entscheiden. Im Bericht des SC 147 auf deren Website steht, dass die 4. Mannschaft des SC unter Wert geschlagen wurde - und zum Teil stimmt dies auch. Gerade die beiden Spiele gegen Ghennadi Isaenco wurden von Hubert Herzog (nach 0:1 Rückstand) und  Markus Perkumas (nach 1:1) doch noch mit 2:1 gewonnen. Die anderen Partien endeten jeweils 2:0 für uns, wobei beide Frames von Jörn Maaßen gegen Matthias Hänel erst auf schwarz entschieden wurden. Christian Genc gegen David Ochlich, Markus gegen Bernd Laube und Hubert  gegen Karl-Heinz Löbel konnten relativ ungefährdet jeweils mit 2:0 gewinnen. Christian konnte zwei Serien über 20 erspielen, Hubert gelang dies in seinen Partien drei Mal. Insgesamt eine sehr freundschaftliche Begegnung bei gelöster Atmosphäre.

Unsere 3. Mannschaft trat in der Besetzung Peter Steiner, Xenia Brühn, Walter Seibert und Sebastian Sokoll auswärts zur Begegnung beim SC 147 Karlsruhe 3 an. Leider konnte lediglich Peter in der ersten Runde sein Spiel gegen Ralf Günzel mit 2:0 gewinnen. Ralf war dann in seiner 2. Partie besser aufgelegt und besiegte Xenia mit 2:0. Auch die Mannschaftsführerin des SC 147, Rotraut Raecke gewann beide Partien gegen Walter und Peter mit 2:0. in der letzten Partie konnte sich Sebastian noch ein zwischenzeitliches 1:1 gegen Christian Huber erkämpfen, musste sich aber am Ende doch mit 1:2 geschlagen geben. Somit stand am Ende aus unserer Sicht ein 1 : 5 gegen das Team SC 147 Karlsruhe 3.

In einem weiteren Auswärtsspiel machte sich unsere 2. Mannschaft in der Besetzung Andreas Vetter, Pascal Fischer und Thomas Wuschko in der Verbandsliga Ost mit der Bahn auf den Weg nach Villingen, um nach der sehr knappen und unglücklichen Heimniederlage beim Spiel gegen BV Villingen-Schwenningen 2 ihr Glück und eine Revanche beim Team BV Villingen-Schwenningen 3 zu versuchen. Die Begegnung war aber ein Deja-Vu des vorangegangenen Spiels und zum Schluss hieß es wiederum 4 : 2 für die Villinger.
Andreas konnte in der ersten Runde seine Partie gegen den jungen Benjamin Welte mit 2:1 gewinnen und Pascal gewann in der zweiten Runde gegen Marc Eschrich sogar mit 2:0. Leider unterlagen aber beide mit 0:2 gegen einen gut aufgelegten Christian Schuff, der an diesem Tag mit 23, 32 und 60 auch die höchsten Breaks erzielte. Somit wurde die Begegnung wiederum durch zwei sehr knappe und unglückliche Partien von Thomas gegen Sinan Bulut und Kevin Schiller entschieden. Beide endeten 1:2 wobei Thomas gegen Sinan den 3. Frame mit 45:55 und gegen Kevin in Führung liegend den zweiten Frame mit genau dem gleichen Ergebnis (45:55) abgeben musste. Schade ein Unentschieden wäre auch in dieser Partie möglich gewesen.

Tabellen und Spieltage wie immer unter 'Liga'.


[HH] 15.12.2009

 



 
Spielbericht 4. Liga-Spieltag PDF Drucken E-Mail

Am letzten Wochenende fand in den Verbandsligen der 4. Spieltag statt. In der Verbandsliga West kam es gleich zu 2 stadtinternen Duellen mit Mannschaften des SC 147 Karlsruhe:

Unsere 1. Mannschaft konnte mit einer geschlossenen Leistung das Heimspiel gegen das in etwa gleich stark eingeschätzte Team SC 147 Karlsruhe 3 dem Ergebnis nach klar mit 5 : 1 für sich entscheiden. Allerdings waren die beiden Spiele von Christian Genc gegen Rotraut Raecke und Ralf Günzel hart umkämpft und endeten jeweils 2:1 für uns. Markus Perkumas begeisterte in der 2. Runde mit hervorragendem Spiel und konnte seine tapfer kämpfende Gegnerin klar mit 2:0 besiegen. Auch die beiden Spiele von Hubert Herzog gegen Ralf Günzel und Philipp Leuschke endeten 2:0, wobei jeweils der erste Frame noch umkämpft war, der zweite Frame aber durch umsichtiges und sicheres Spiel gewonnen wurde. Lediglich Jörn Maaßen fand gegen einen konsequent seinen Chancen nutzenden Philipp Leuschke nicht zu seiner sonst gewohnten Stärke und war mit 0:2 nur zweiter Sieger. Insgesamt aber ein Spieltag auf gutem Niveau und angenehmer Atmosphäre, woran beide Teams gleichermaßen Anteil hatten.

 

Unsere 3. Mannschaft trat in der Besetzung Peter Steiner, Xenia Brühn und Walter Seibert ebenfalls zum stadtinternen Duell beim SC 147 Karlsruhe 4 an. In der ersten Runde gewann Peter mit gutem Spiel gegen Bernd Laube 2:0 auf pink und auf schwarz. Walter gegen Ghennadi Isaenco und Xenia gegen Matthias Hänel mussten sich jeweils mit 0:2 geschlagen geben. In der zweiten Runde konnte dann Xenia nach hartem Kampf einen 0:1 Rückstand noch zu einem 2:1 Sieg drehen, Peter und Walter mussten sich aber jeweils sehr knapp mit 1:2 geschlagen geben. Somit war es am Ende ein unglückliches 4 : 2 gegen uns, Wille und Kampfkraft für Punktgewinne sind aber vorhanden und geben Mut.

 

In einem weiteren Heimspiel hatte unsere 2. Mannschaft in der Besetzung Andreas Vetter, Pascal Fischer und Thomas Wuschko in der Verbandsliga Ost die Mannschaft BV Villingen-Schwenningen 2 zu Gast. Soviel vorweg: am Ende hieß es 2 : 4 für die Villinger. Pascal in der ersten Runde und Andreas in der zweiten Runde konnten ihre Spiele gegen Hannes Westphal jeweils gewinnen, leider fand aber Andreas in seinem ersten Match nicht sein Spiel und unterlag Manfred Weiner mit 0:2. Pascal gelang in der zweiten Runde gegen Stephan Moser eine gut heraus gespielte 1:0 Führung, musste sich dann aber in 2 deutlichen Frames mit 1:2 geschlagen geben. Mit dem gleichen Ergebnis und sehr unglücklich musste leider auch Thomas beide Matches abgeben, wobei er im ersten Spiel gegen Stephan Moser beim Stand von 1:1 den entscheidenden Frame auf schwarz abgab, und im zweiten Spiel bei einer 1:0 Führung den zweiten Frame ebenfalls denkbar knapp auf schwarz verlor. Schade, zumindest ein Unentschieden wäre verdient gewesen.

Tabellen und Spieltage wie immer unter 'Liga'


[HH] 24.11.2009

 
Süd-West Snooker Serie PDF Drucken E-Mail
Am 29.11 startet in Rüsselsheim das erste Turnier zur neuen Süd-West Snooker Serie. An dieser Serie nehmen in der Saison 2009/2010 mit Rüsselsheim, Bingen, Ludwigsburg, Speyer, Karlsruhe und Mannheim gleich 6 Städte und 7 Ausrichter teil. 

 

In Karlsruhe werden jeweils 2 Turniere beim Snookerclub 147 Karlsruhe und 2 Turniere bei den Snookerfreunden Karlsruhe ausgetragen.
 
Die Serie wird basierend auf dem Reglement der Südstern Serie (Bayern) gespielt. Näheres findet ihr auf der
Website des SC Breakers Rüsselsheim. Anmeldungen laufen ebenfalls bis zum Donnerstag vor dem Turnier ausschließlich über Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
 
Es finden regionale Qualifikationsturniere mit - je nach Anzahl der Tische des Centers - bis zu 48 Teilnehmern statt. Die besten 16 Spieler der Serie werden zum Finalturnier nach Rüsselsheim eingeladen. 
 
Das Plakat, die Termine und die Regeln für die Serie gibt es hier:



Bei den Qualifikationsturnieren wird in Gruppen mit anschließendem KO-System im Modus B-O-3 gespielt. Bei der Auslosung erfolgt keinerlei Seeding.


[HH] 24.11.2009

 
Bezirksmeisterschaften Snooker 2009 PDF Drucken E-Mail

Am 21. November wurden die Bezirksmeisterschaften Snooker bei den Herren in Karlsruhe und bei den Senioren in Nußloch ausgetragen. Bei den Damen wurden keine Bezirksmeisterschaften ausgetragen, alle gemeldeten Damen, somit auch Xenia Brühn, haben sich direkt für die Landesmeisterschaften qualifiziert.

 

Die Herren spielten in der Erzbergerstraße beim SC 147 mit 18 Teilnehmern in 4 Gruppen. Leider wurden von 4 teilnehmenden Snookerfreunden mit Christian Genc, Markus Perkumas und Andreas Vetter gleich 3 in eine Fünfergruppe gelost. Hier konnte sich Andreas als Gruppenzweiter hinter Dominik Haug für das Viertelfinale qualifizieren. Auch Jörn Maaßen konnte sich in seiner Gruppe auf den 2. Platz spielen.

Im Viertelfinale unterlag Andreas dem späteren Bezirksmeister Ergün Zarbali, während Jörn sich gegen Manuel Hummel mit 2:0 durchsetzen konnte. Leider konnte Jörn im Halbfinale gegen Ergün und im kleinen Finale gegen Dirk Kalinowsky nicht mehr entscheidend punkten, erreichte aber einen hervorragenden 4. Platz und ist somit für die Landesmeisterschaften qualifiziert. Andreas belegte am Ende Platz 8 und ist in der Rangliste erster Nachrücker für die LM.

 

Die Senioren haben in Nußloch beim BSF Kurpfalz gespielt. Mit Walter Seibert, Peter Steiner und Hubert Herzog stellten die Snookerfreunde Karlsruhe die Hälfte der lediglich 6 Teilnehmer. Gespielt wurde in einer Gruppe jeder gegen jeden. Die anderen 3 kamen vom SC 147 Karlsruhe und waren an diesem Tag wohl zu stark, allen voran der Bezirksmeister Ralf Dahn, oder zu sehr mit Fortuna im Bunde (allen voran Fluke-Kapitän Mi....) für uns. Am Ende belegten jedenfalls die 147er die vorderen Plätze.

Glückwunsch an dieser Stelle an Bezirksmeister Ralf Dahn und an den Zweitplatzierten und sehr fairen Thomas Männer.



[HH]  24.11.2009

 
«StartZurück12345678WeiterEnde»

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL